Turniersieg beim 18. Saale-Cup in Calbe

22.08.2018 20:00 von admin

Am 18.08.2018 begaben sich die jüngsten im Spielbetrieb zur ersten Standortbestimmung nach Calbe, um am 18. Saale-Cup teilzunehmen.

Die E-Jugend reiste mit dem Ziel an Spielpraxis zu sammeln und das Zusammenspiel zu verbessern.

Das erste Spiel bestritten die Jungpanther gegen den aus der Liga bereits bestens bekannten Langenbogener SV. In den letzten Jahren handelte es sich bei diesem Gegner immer um eine schwere Aufgabe, weshalb bei den Jungs eine gewisse Anspannung bestand.

Mit einer engagierten Leistung konnten die USV-Jungs trotz einer Vielzahl vergebener Torchancen und technischer Fehler einen 5:2 Sieg gegen den Dauerkontrahenten einfahren.

Hierbei zeigte sich jedoch schon, dass die Abwehrarbeit zum Schlüsselrolle im Turnier einnehmen würde.

Im zweiten Spiel ging es mit der TSG Calbe gegen den Gastgeber. Nunmehr zeigten sich die Jungs im Torabschluss verbessert und konnten das umkämpfte Spiel letztlich mit 9:6 für sich entscheiden.

Als nächste Aufgabe stand für die Jungpanther die im bisherigen Turnierverlauf ebenfalls ungeschlagene HG Köthen auf dem Programm. Diese Mannschaft kannte man aus Testspielen der letzten Saison und wusste auch daher, dass es eine schwere Aufgabe auf die Jungs wartet.

Bei tropischen Temperaturen in der Sporthalle konnten die USV-Jungs jedoch auch in diesem Spiel eine konzentrierte Leistung abrufen und einen verdienten 10:4 Sieg einfahren.

Plötzlich war der Turniersieg vor dem letzten Spiel gen die LOK Schönebeck ganz Nah.

Den Turniersieg vor Augen und hochmotiviert gingen die Jungpanther in das letzte Spiel gegen die bisher ebenfalls starke Mannschaft aus Schönebeck.

In diesem Spiel überzeugten die USV-Jungs von Anpfiff bis Abpfiff erneut mit einer sehr konzentrierten Leistung in Abwehr und Angriff, sodass am Ende ein 8:1 zu Buche stand.

Damit holten die mit lediglich 8 Spielern angereiste Mannschaft der USV Halle Panther vollkommen verdient den Turniersieg.

Wieland war der gewohnt sichere Rückhalt für die Mannschaft und bügelte die ein oder andere Nachlässigkeit in der Abwehr aus, Hugo, Luca, Hans und Lenny, riefen überwiegend ihr Potential ab, nahmen das Heft des handeln in die Hand und zeigten eine konzentrierte Leistung. Theo und Max, der zudem sein erstes Tor im Panther-Trikot erzielen konnte, meisterten ihre Aufgaben auf der Außenbahn und steuerten so ihren Teil zum Erfolg bei. Arik überzeugte bei seinen ersten Handballspielen ebenso mit Einsatz und einer guten Abwehrleistung.

Die Freude war anschließen umso größer, da man in der letzten Saison doch einige Rückschläge einstecken musste.

Das Trainerteam gratuliert an dieser Stelle allen Spielern zu dieser sehr guten Leistung. Mit diesem Positiverlebnis gilt es nun die nächsten Turniere, das Saisoneröffnungsturnier des USV Halle und dem Füchse-Cup in Berlin, anzugehen.

Zurück